fahrrad
«
»
EIN SCHLECHTES VENTIL.
Bei Velos austauschbar,
bei Jugendlichen folgenschwer.

Wir helfen,
Wege zu finden.

 
 
Muffin
«
»
VOLLPACKEN.
Bei Tüten üblich,
bei Menschen erschöpfend.

Wir helfen,
Wege zu finden.

 
 
Zerknittert
«
»
ENTWURZELT.
Bei Pflanzen natürlich,
bei Kindern schmerzlich.

Wir helfen,
Wege zu finden.

 
 
Puzzel
«
»
IN 1000 TEILE.
Bei Puzzles herausfordernd,
für Seelen quälend.

Wir helfen,
Wege zu finden.

 
 
Kochen
«
»
ES KOCHT.
In Pfannen alltäglich,
für Menschen zermürbend.

Wir helfen,
Wege zu finden.

 
 
Blau Vase
«
»
«LEER UND ABGENUTZT.
Bei Gegenständen denkbar,
bei Menschen traurig.

Wir helfen,
Wege zu finden.

 
 
Hemd
«
»
ZERKNITTERT.
Bei Hemden normal,
bei Menschen beklemmend.

Wir helfen,
Wege zu finden.

 
 

SOZIALPSYCHIATRISCHE DIENSTE

Hilfe für die Seele – Psychische Gesundheit, Tagesstruktur und Arbeit

Die Sozialpsychiatrischen Dienste stellen für psychisch erkrankte und erwerbslose Menschen Hilfsangebote im Rahmen der Vorsorge, Nachsorge und Krisenintervention zur Verfügung: mobil, ambulant, tagesstrukturierend und zur sozialberuflichen Integration. Zu den Sozialpsychiatrischen Diensten gehören das Mobile Sozialpsychiatrische Team (MST) sowie das Tageszentrum  für psychische Gesundheit (TaZ) mit den Arbeitsbereichen Manufaktur, Arbeitstrainingsprogramm (ATP) und das Restaurant Specki.

Die mobile sozialpsychiatrische Betreuung findet im unmittelbaren Lebensumfeld der Betroffenen statt. Durch die Erarbeitung von Coping-Strategien, der Schaffung von Tagestrukturen und dem Case Management von Helfersystemen soll den Betroffenen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben möglich werden.
Das Tageszentrum für psychische Gesundheit ist ein sozialtherapeutisches Angebot für psychisch erkrankte Menschen, die in ihrer Lebensgestaltung und im Aufrechterhalten von Sozialkontakten eingeschränkt sind. Es bietet ambulante, tagesstrukturierende und rehabilitative Betreuung. Ziel ist es, dass die Betroffenen durch stützende und aktivierende Angebote im Tageszentrum wieder am Alltagsleben teilnehmen können.

 
Wer kommt zu den Sozialpsychiatrischen Diensten und wie wird die Betreuung finanziert?

Wir betreuen und beraten erwachsene Frauen und Männer mit psychischen Erkrankungen oder Belastungen und Menschen in Krisensituationen.
Die Betreuung durch das Mobile Sozialpsychiatrische Team erfolgt auf Zuweisung durch das Amt für Soziale Dienste, durch Ärzt*innen, Psycholog*innen oder durch Kliniken. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Für das Contactcafé und die erweiterte Tagesstruktur sind genügt die ärztliche Zuweisung.Der Schritt in die Manufaktur und in den Arbeitsbereich erfolgt durch eine Zuweisung durch das Amt für Soziale Dienste oder durch den Arbeitsmarktservice. Die Kosten werden dem Amt für Soziale Dienste in Rechnung gestellt.

Mobiles Sozialpsychiatrisches Team (MST)

Aufsuchende Betreuung und Beratung

Die mobile sozialpsychiatrische Betreuung und Beratung findet im unmittelbaren Lebensumfeld der Betroffenen statt. Die Hilfsangebote umfassen die langfristige Versorgungsplanung und Unterstützung für psychisch erkrankte Menschen.

Die sozialpsychiatrische Betreuung und Beratung beinhaltet:

  • Erstabklärungen mit den Zuweisenden
  • Erfassung der aktuellen Situation und Abklärung vor Ort
  • Bezugspersonenarbeit
  • Regelmässige Hausbesuche
  • Erarbeitung von Bewältigungsstrategien im Umgang mit lebenspraktischen Aufgaben
  • Case-Management und Koordination von interdisziplinären Hilfen: z.B. Psychiater*in, Hausarzt*ärztin, Spitex/Familienhilfe, Sachwalter, diverse Behörden (ASD, IV, Gericht), Selbsthilfegruppen
  • Verwahrlosungsabklärung
  • Systemische Arbeit bzw. Ansprechpartner für Familie und Angehörige (Bsp.: Edukationsarbeit)
  • Persönliche Beratung und Entlastungsgespräche
  • Aktivierung zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und Freizeitgestaltung
  • Psychoedukation

 

Ziel ist es, im Rahmen der sozialpsychiatrischen Grundversorgung Menschen in Krisen zu beraten, zu begleiten und bei der Erreichung gemeinsam formulierter Ziele zu unterstützen:

  • Ressourcen finden, nutzen und fördern
  • Belastbarkeit stärken und psychosoziale Herausforderungen meistern
  • Persönliche Weiterentwicklung und Handlungsspielraum erweitern
  • Förderung von sozialen und lebenspraktischen Kompetenzen
  • Gemeinsame Krisenzeiten erfolgreich bewältigen
  • Wiedererlangen der Selbständigkeit und Eigenverantwortung
  • Lebensfreude gewinnen und Lebensqualität optimieren

Tageszentrum für psychische Gesundheit (TaZ)

Ambulante, tagesstrukturierende und rehabilitative Betreuung

Das Sozialpsychiatrische Tageszentrum bietet ambulante, tagesstrukturierende und rehabilitative Betreuung für psychisch erkranke und belastete erwachsene Personen. Stützende, aktivierende Angebote im Tageszentrum helfen , wieder am Alltagsleben teilzunehmen.

Der regelmässige Besuch im Tageszentrum geht mit einer sinnvollen Strukturierung des Tagesablaufs und einer beständigen professionellen sozialpsychiatrischen Betreuung einher.

 

Krisen und Auswirkungen von psychischer Erkrankung und Arbeitslosigkeit können durch die Teilnahme verhindert bzw. verkürzt oder erträglicher gemacht werden. TaZ-Besuchende sollen darin unterstützt werden, Zuversicht und Hoffnung zu finden oder zu erhalten, Verantwortung wieder anzunehmen, einen Sinn und Zweck im eigenen Leben zu sehen und Perspektiven zu setzen.

Die sozialpsychiatrische Betreuung orientiert sich an der unmittelbaren Realität des Alltagslebens, an den konkreten Anforderungen und Schwierigkeiten mit dem Ziel, diese zu mildern oder zu bewältigen, indem die lebenspraktischen und sozialen Kompetenzen gefördert werden. Unsere Schwerpunkte sind der Aktivierungs-, Kreativ- und Arbeitsbereich. Wir wollen unseren Klient*innen ermöglichen, soziale Kontakte zu knüpfen, ihre Leistungs- und Erwerbsfähigkeit zu erhalten, wiederzugewinnen oder zu entwickeln.

 

Dazu bietet das TaZ ein 4-Stufenprogramm mit den Schwerpunkten:

1. Contactcafé

2. erweiterte Tagesstruktur mit Gruppenangeboten

3. Manufaktur

4. Arbeitstraining

 

Wer kommt ins Tageszentrum und wie wird das Tageszentrum finanziert?

Wir betreuen und beraten erwachsene Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Belastungen und Menschen in Krisensituationen. Für den Besuch des Contactcafés und der erweiterten Tagesstruktur genügt die ärztliche Zuweisung. Der Schritt in die Manufaktur und in das Arbeitstraining erfolgt durch eine Zuweisung durch das Amt für Soziale Dienste oder durch den Arbeitsmarktservice.

Die Kosten werden dem Amt für Soziale Dienste in Rechnung gestellt.

 

1. Contactcafé

«Willkommen sein» - «einen Platz haben» - «schön, dass du da bist»

 

Die offene Tagesstruktur soll den Klient*innen helfen, wieder am Alltagsleben teilnehmen zu können. Sie bietet mit ihrer Niederschwelligkeit einen geschützten Rahmen für soziale Kontakte. Ziele sind die Überwindung der sozialen Isolation, die Teilhabe an sozialen Prozessen, die individuelle Stabilisierung und Verbesserung der Gesundheit, Prävention, Aktivierung und die Wahrnehmung eigener Bedürfnisse und persönlicher Befindlichkeit.

 

Öffnungszeiten: 

Montag bis Donnerstag     08.30 - 15.30

Freitag                                  08.30 - 13.00

2. Gruppenangebote und erweiterte Tagesstruktur

 

Die Gruppenangebote mit verschiedenen Inhalten in den Bereichen Kreativität, Psychoedukation, Skills, Bewegung, Kognition, Ernährung, Gesundheit und Freizeitgestaltung sollen einerseits Struktur geben und andererseits gesunde Anteile fördern und somit zur Rehabilitation beitragen. Die einzelnen Gruppenangebote werden individuell auf die Klient*innen zu einem persönlich zugeschnittenen Angebot zusammengestellt.

Es werden folgende Ziele verfolgt:

  • Sinnstiftende Tages- und Wochenstruktur
  • Erhalt, Festigung und Weiterentwicklung der persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Teilhabe und aktive Mitgestaltung an sozialen Prozessen
  • Vertiefung eines Themas und Förderung der Kreativität
  • Aufbau und Entwicklung des Selbstwertgefühls
  • Konzentrations- und Gedächtnistraining sowie Wahrnehmungsförderung
  • Entwicklung von Körpergefühl
  • Wahrnehmung eigener Gefühle und Bedürfnisse
  • Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Gefühlswelten

3. Manufaktur

 

Das Angebot richtet sich an Teilnehmende, die Arbeitserfahrung haben oder fähig sind, eine Arbeitsstruktur von mindestens 50% einzuhalten. Arbeitssuchende Jugendliche und Erwachsene mit intakten Chancen auf einen Einstieg oder Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt erlernen, erproben und stabilisieren Grundvoraussetzungen und Schlüsselqualifikationen. Die Arbeitsaufträge werden in direkter Anleitung und Begleitung von Fachpersonen ausgeführt. Die Aufgaben und Tätigkeiten der Teilnehmenden können auf diese Weise einer realen Arbeits- und Erwerbssituation sehr nahe kommen und bieten eine sinnvolle Arbeitsstruktur.

Die Teilnehmenden erhalten am Ende des Einsatzes auf Wunsch eine transparente und sachbezogene Rückmeldung über die erworbenen Fähigkeiten. Bei einem regulären Austritt wird auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Die Manufaktur befindet sich im Erdgeschoss des Tageszentrums. Sie ermöglicht eine geregelte, begleitete und sinnvolle Arbeitsstruktur für Menschen ohne Tagesstruktur. Das kreative, hauswirtschaftliche und handwerkliche Angebot in der Manufaktur ist so konzipiert, dass

  • ein geregelter Tages- und Wochenablauf garantiert ist.
  • die psychische und soziale Situation stabilisiert wird.
  • soziale Kompetenzen verbessert werden.
  • das Selbstwertgefühl gestärkt und Selbstvertrauen vermittelt wird.
  • vorhandene Fähigkeiten erkannt, erhalten und gefördert werden.
  • es Rückschlüsse auf die Arbeits- und Leistungsfähigkeit der Teilnehmenden zulässt (Abklärung).
  • es zulässt, Präsenzzeiten zu steigern und die Zuverlässigkeit verbessert werden kann.
  • die persönliche Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit gefördert wird.
  • Wertschätzung gewährleistet, Motivation gestärkt, Erfolge generiert werden.
  • ergänzende berufliche Abklärungen rechtzeitig vorgenommen werden können.
  • der Handlungsplan für weitere Integrationsschritte erarbeitet werden kann.

Die Manufaktur bietet von Dienstag bis Freitag ein festes Angebot mit einer geregelten Arbeitsstruktur. Diese wird, analog zu einem Arbeitgeber, vorgegeben. Die Teilnehmenden sind in einen festen Arbeitsrhythmus eingebunden. Sie setzen sich mit ihrer persönlichen und beruflichen Situation auseinander und erhalten Rückmeldungen zu ihren Leistungen, Kompetenzen, zu ihrer Belastbarkeit und werden in die Lage versetzt, einen Schritt weiter zu kommen. Ein- und Austrittsgespräche sowie Zielvereinbarungs- und Standortgespräche bilden den Rahmen und ermöglichen eine individuelle Unterstützung der Teilnehmenden.

In der Manufaktur entstehen in liebevoller Handarbeit hochwertige Eigenprodukte. Die Unikate werden an den Märkten und im integrierten Lädile im Restaurant «Specki» verkauft. Zudem werden viele Auftragsarbeiten auf Kundenwunsch erledigt.

Zu den weiteren Angeboten in der Manufaktur gehört der Fachbereich Hausdienst mit Garten im Felbaweg.

Die Manufaktur wird in deutscher Sprache geführt. Die Teilnahme ist aber auch für Personen mit geringen Deutschkenntnissen möglich.

4. Arbeitstraining

Arbeitstrainingsprogramm - Gartenhandwerk und Soziale Gastronomie

Wieder arbeitsfähig werden durch individuelles Training

Das Arbeitstraining bietet reale Arbeitsstrukturen im direkten Kundenkontakt. Arbeitssuchende Jugendliche und erwachsene Frauen und Männer mit intakten Chancen auf einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt erlernen, erproben und stabilisieren Grundvoraussetzungen und Schlüsselqualifikationen für den beruflichen Wiedereinstieg. Die Integrationsunterstützung für die betroffenen Personen stellen wir ins Zentrum unseres Handelns. Die Teilnehmenden können Aufträge der Kundschaft in direkter Anleitung und Begleitung von Fachpersonen ausüben, eigene Ressourcen, Fähigkeiten und Fertigkeiten erkennen und trainieren.

Ziel des Arbeitstrainings ist es, sich das anzueignen, was nötig ist, um nicht nur einen Arbeitsplatz zu finden, sondern ihn auch langfristig zu behalten. Festigung oder Weiterentwicklung der persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, Stärkung des Selbstwertgefühls durch Erfolgserlebnisse in den ausgeführten Tätigkeiten Pünktlichkeit, Konzentration, Genauigkeit, Verlässlichkeit und Durchhaltvermögen, Realistische Einschätzung des Leistungsvermögens, Training sozialer und kommunikativer Kompetenzen, freundliche Gestaltung von Kundenkontakten.
Zur Förderung und Erhaltung der Arbeitsfähigkeit gehören ebenfalls die dauerhafte Stärkung und Erhaltung sozialer und persönlicher Stabilität sowie die Förderung und Erhaltung der Gesundheit.
Hierzu bietet das Arbeitstraining drei Trainingsmodule an: Belastbarkeitstraining, Aufbautraining und Stabilisierungstraining. 

 

Wer kommt ins Arbeitstraining und wie ist das Training finanziert?

Wir betreuen arbeitssuchende Jugendliche und erwachsene Frauen und Männer, die aus gesundheitlichen, biografischen, persönlichen oder strukturellen Gründen ihre Arbeitsfähigkeit nicht entwickelt oder eingebüsst haben. Die Voraussetzungen für die Teilnahme am Arbeitstraining sind

  • Motivation für die Teilnahme
  • Arbeitspensum von mindestens 50%
  • Belastbarkeit für eine Tätigkeit in einem arbeitsmarktnahen Umfeld
  • Bereitschaft für körperliche Arbeit
  • Zuweisung durch den Arbeitsmarktservice (AMS) oder das Amt für Soziale Dienste (ASD)

Ein Einstieg ins Arbeitstraining ist grundsätzlich jederzeit möglich. Die Kosten werden der zuweisenden Stelle in Rechnung gestellt.

Machen Sie jetzt den ersten Schritt und informieren Sie sich unverbindlich.

 


ARBEITSTRAININGSPROGRAMM - BEREICH GARTENHANDWERK

Arbeitsfelder
Das Arbeitstrainingsprogramm führt folgende Kundenarbeiten aus:

  • Unterhalt Liegenschaften
  • Gartenpflege: Sträucher schneiden, Rasenpflege etc.
  • Gartenbauarbeiten
  • Umzugsarbeiten
  • Abbrucharbeiten
  • Lager- und Haushaltsräumungen
  • verschiedene Transporte
  • Sonderaufgaben nach Absprache​​
     

Stundensätze
Aufträge werden grundsätzlich nur in Gruppen von mind. 2 Personen ausgeführt.

Facharbeiter*in mit teilnehmenden Klient*innen: CHF 60.-

Facharbeiter*in ohne teilnehmende Klient*innen: CHF 70.-
 

Berechnungsbeispiel:

Arbeitseinsatz von 3 Stunden mit 3 Personen kostet:              

Personen

 CHF / Stunden

Total Stunden

Preis CHF

1 Facharbeiter*in

60.-

3

180.- 

1 Teilnehmer*in

25.-

3

75.-

1 Praktikant*in            

36.-

3

108.-

 

 

                                      

 

Total 3 Personen

 

9

363.-

 

Bezeichnung

Preis CHF

Kilometer-Spesen (für Bus, mit Anhänger, PKW)

wird individuell festgelegt

Materialberechnung

nach effektivem Verbrauch

Maschineneinsatz pro Stunde

30.-

Werkzeugpauschale 14.-/Halbtag

Entsorgungskosten

nach effektivem Aufwand

 

Kontakt und Anfragen
Gartenhandwerk

Felbaweg 10
9494 Schaan

+423 235 01 65
atp@vbw.li
 

ARBEITSTRAININGSPROGRAMM - BEREICH SOZIALE GASTRONOMIE

 

Das Restaurant «Specki» ist ein kleiner, gemütlicher Restaurant- und Ladenbetrieb mit sozialer Zielsetzung. In der «Specki» stehen den Teilnehmenden im Rahmen eines Arbeitstrainings verschiedene Lernfelder zur Verfügung, in denen sie folgende Arbeiten übernehmen:

  • Küche: Einkauf, rüsten, kochen, abwaschen, warme und kalte Getränke vorbereiten
  • Service: Bedienung und Service
  • Dekoration und Verkauf: Dekoration der Specki, Verantwortung fürs VBW-Lädile
  • Reinigung: Reinigung der Räumlichkeiten, Waschen der gebrauchten Textilien
  • Instandhaltung: Reparaturen, Pflege des Umschwungs

Küchenkonzept
Das Restaurant «Specki» setzt sich ein gegen Food waste und lebt ein Konzept, das Lebensmittelverschwendung auf ein Minimum reduziert. Durch unsere spontane und flexible Menüauswahl sparen wir Lebensmittel, Energie und Zeit.
Küchenkonzept

Der VBW begleitet psychisch erkrankte und belastete junge und erwachsene Menschen durch schwierige Zeiten. Seien Sie Gast und unterstüzen Sie unsere Arbeit.

Öffnungszeiten und Kontakt
Dienstag - Freitag, 09 bis 16 Uhr

Restaurant Specki
Birkenweg 2
9494 Schaan

+423 235 01 60
specki@vbw.li
www.specki.li

Villa

Niederschwelliges Wohnangebot in Liechtenstein

Menschen, die in Notlagen oder von akuter oder absehbarer Wohnungslosigkeit betroffen sind, finden in der Villa vorübergehend Zuflucht oder auch ein längerfristiges Zuhause. Die Bewohnenden werden darin unterstützt, ihre soziale und gesundheitliche Situation zu stabilisieren, Wohnfähigkeit zu erlangen, weiterführende Perspektiven zu entwickeln oder auch sich bis ans Lebensende wohl und zuhause zu fühlen.

Das niederschwellige Angebot der Villa basiert auf Freiwilligkeit und zieht keine Sanktionen bei Ablehnung des Hilfsangebot nach sich. Es verlangt keine Suchtmittelabstinenz, formuliert jedoch deren kontrollierten Konsum als Ziel. Rückschläge werden als Teil des Prozesses betrachtet und geben Anlass, nach neuen Lösungswegen zu suchen.

Freizeittreff

 

Der Freizeittreff ist ein Treffpunkt, wo Aktivitäten gemeinsam geplant und durchgeführt werden.

Informationen zum Programm gibt es im Tageszentrum.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Für nähere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeitenden der Sozialpsychiatrischen Dienste gerne zur Verfügung.
 
Sozialpsychiatrische Dienste
Felbaweg 10
9494 Schaan
T +423 235 01 70
T +423 235 01 80

Leiterin Sozialpsychiatrische Dienste
Erika Heis
erika.heis@vbw.li
Mobiles Sozialpsychiatrisches Team (MST)
Martin Domig
Felbaweg 10, 9494 Schaan
+423 791 71 03
martin.domig@vbw.li
mst@vbw.li

Tageszentrum (TaZ) - Contactcafé und Gruppenangebote
Ramona Burtscher
Felbaweg 10, 9494 Schaan

Manufaktur
Waltraud Wohlwend
Felbaweg 10, 9494 Schaan

Arbeitstrainigsprogramm
Roman Gubser Heeb
Felbaweg 10, 9494 Schaan

Restaurant Specki
Birkenweg 2, 9494 Schaan

Freizeittreff
Felbaweg 10, 9494 Schaan

Villa
Britschenstrasse 7, 9492 Eschen